Spirit of Omneia

|

Safarischiff

|

Ägypten,
Sudan

Bewertungen Gesamt

  5.9 von 6
insgesamt 14 Bewertungen
6 Sterne
100%

5 Sterne
0%

4 Sterne
0%

3 Sterne
0%

2 Sterne
0%

1 Sterne
0%

Bewertung nach Fragen

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Statement von Spirit of Omneia zu den Hygiene Standards

Wir folgen den allgemeinen Verfahren und Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO):

Wir folgen den allgemeinen Verfahren und Richtlinien des Divers Alert Network (DAN) (Deutsche Zusammenfassung):

Alle unsere Mitarbeiter halten sich an die neuesten Richtlinien und Hygieneprotokolle.
Sie sind gut ausgebildet, um mit möglicherweise auftretenden Situationen umzugehen, und wir vertrauen auf ihre Fähigkeiten.:

Einzelbewertungen

Marianne

Reisezeitraum: Oktober 2020, bewertet am 07.10.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Nach einer Woche hab ich kurzfristig um 1 Woche verlängert. Tolles Schiff, super Crew, bestes Essen und dann auch noch alleine mit einem so tollen Schiff am Riff. Das muß man einfach erleben.
Es hat einfach alles bestens gepasst und es gibt nicht was man bemängeln könnte.
Jederzeit wieder
Bilder

Nazmi Legras

Reisezeitraum: September 2020, bewertet am 05.10.2020, gebucht mit Tropical Seas
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Auf der Omneia hatten wir einen tollen Urlaub. Die Einreise hat problemlos geklappt. Kurz nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug mussten alle die ausgefüllte Gesundheitskarte (wird im Flugzeug verteilt, wir hatten die ja schon von Euch erhalten) sowie den Covidtest vorzeigen. Ich habe meinen Covid-Test in Papier zuhause vergessen (in die falsche Mappe gelegt), aber ich habe dann dem ägyptischen Beamten einfach mein Handy gezeigt, dort hatte ich das Mail vom Labor, worauf ich ohne Probleme durchgewinkt wurde. Wie wir dann am Flughafen in Hurghada gesehen haben, sind die Ägypter gut ausgerüstet mit Wärmebildkameras und Teststationen. Die anderen Passagiere waren eigentlich das grösste Problem, aber auch da wurde mehrheitlich der Abstand eingehalten bzw. Maske getragen. Auf dem Hinweg war das Flugzeug gut ausgelastet (ca. 80%), auf dem Rückweg wurden wir mit einem A330 abgeholt, dieser hatte dann viel mehr Platz und war ca. zur Hälfte ausgelastet. In Hurghada waren wir das einzige Flugzeug, das zu dem Zeitpunkt abgeflogen ist, der Flughafen war leer.

Transfer von und zum Boot war auch ganz wie immer. Die Omneia ist ein tolles Schiff, das wirklich keine Wünsche offen lässt. Auf dem riesigen Boot mit vielen Liegeflächen findet man immer einen Platz für sich, wenn man das will. Die Master-Kabine bot einen genialen Panorama-Blick und ist sehr geräumig und bequem. Beim Briefing wurden immer mehrere Optionen präsentiert, von denen dann jedes Buddy-Team ihren Tauchgang auswählen konnte, das war ein riesen Plus und das hatte ich jetzt so noch nie. Auch dass das Abendessen draussen serviert wird, war wunderbar. Dass die Eignerin persönlich mitfährt, ist etwas Besonderes und gibt dem Schiff eine Persönlichkeit, die die anderen Boote nicht erreichen (ich war schon auf mehreren verschiedenen Booten). Zudem spricht sogar die Zodiac- und Bootscrew deutsch, so dass man am Schluss wirklich die ganze Besatzung mit Namen kennt.
Die Brothers und Daedalus, wo normalerweise 25 Boote oder noch mehr liegen, konnten wir allein oder fast allein geniessen, das war natürlich einmalig.
Zurück in Zürich haben wir direkt am Flughafen einen Covid-Test gemacht und hatten knappe 24h später das Resultat. Da Ägypten nicht auf der Schweizer Risikoliste steht, hätte ich eigentlich keinen machen müssen, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen wegen der Arbeit. Quarantäne oder so haben wir nicht machen müssen.

All in all ist unser Fazit: Wenn man nicht zur Risikogruppe gehört, kann man aus unserer Sicht auch in der aktuellen Lage sehr gut nach Ägypten reisen. Klar, man muss den Covid Test machen, aber man wird belohnt mit den besten Tauchplätzen am roten Meer, die man für sich alleine hat. Eine einmalige Chance.
Bilder

Caroline Studer

Reisezeitraum: September 2020, bewertet am 05.10.2020, gebucht mit Tropical Seas
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Auf der Omneia hatten wir einen tollen Urlaub. Die Einreise hat problemlos geklappt. Kurz nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug mussten alle die ausgefüllte Gesundheitskarte (wird im Flugzeug verteilt, wir hatten die ja schon von Euch erhalten) sowie den Covidtest vorzeigen. Ich habe meinen Covid-Test in Papier zuhause vergessen (in die falsche Mappe gelegt), aber ich habe dann dem ägyptischen Beamten einfach mein Handy gezeigt, dort hatte ich das Mail vom Labor, worauf ich ohne Probleme durchgewinkt wurde. Wie wir dann am Flughafen in Hurghada gesehen haben, sind die Ägypter gut ausgerüstet mit Wärmebildkameras und Teststationen. Die anderen Passagiere waren eigentlich das grösste Problem, aber auch da wurde mehrheitlich der Abstand eingehalten bzw. Maske getragen. Auf dem Hinweg war das Flugzeug gut ausgelastet (ca. 80%), auf dem Rückweg wurden wir mit einem A330 abgeholt, dieser hatte dann viel mehr Platz und war ca. zur Hälfte ausgelastet. In Hurghada waren wir das einzige Flugzeug, das zu dem Zeitpunkt abgeflogen ist, der Flughafen war leer.

Transfer von und zum Boot war auch ganz wie immer. Die Omneia ist ein tolles Schiff, das wirklich keine Wünsche offen lässt. Auf dem riesigen Boot mit vielen Liegeflächen findet man immer einen Platz für sich, wenn man das will. Die Master-Kabine bot einen genialen Panorama-Blick und ist sehr geräumig und bequem. Beim Briefing wurden immer mehrere Optionen präsentiert, von denen dann jedes Buddy-Team ihren Tauchgang auswählen konnte, das war ein riesen Plus und das hatte ich jetzt so noch nie. Auch dass das Abendessen draussen serviert wird, war wunderbar. Dass die Eignerin persönlich mitfährt, ist etwas Besonderes und gibt dem Schiff eine Persönlichkeit, die die anderen Boote nicht erreichen (ich war schon auf mehreren verschiedenen Booten). Zudem spricht sogar die Zodiac- und Bootscrew deutsch, so dass man am Schluss wirklich die ganze Besatzung mit Namen kennt.
Die Brothers und Daedalus, wo normalerweise 25 Boote oder noch mehr liegen, konnten wir allein oder fast allein geniessen, das war natürlich einmalig.
Zurück in Zürich haben wir direkt am Flughafen einen Covid-Test gemacht und hatten knappe 24h später das Resultat. Da Ägypten nicht auf der Schweizer Risikoliste steht, hätte ich eigentlich keinen machen müssen, aber ich wollte auf Nummer sicher gehen wegen der Arbeit. Quarantäne oder so haben wir nicht machen müssen.

All in all ist unser Fazit: Wenn man nicht zur Risikogruppe gehört, kann man aus unserer Sicht auch in der aktuellen Lage sehr gut nach Ägypten reisen. Klar, man muss den Covid Test machen, aber man wird belohnt mit den besten Tauchplätzen am roten Meer, die man für sich alleine hat. Eine einmalige Chance.

Jessica

Reisezeitraum: März 2020, bewertet am 14.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

„Sensationell“ beschreibt die Spirit of Omneia wohl am besten! Durch Corona und Monis Güte durfte ich das Schiff fast 4 Wochen bewohnen und eine legendäre Zeit erleben, die ich niemals vergessen werde! Auch andere Boote sehen hübsch aus aber durch die Liebe zum Detail und die funktional praktisch angelegten Bereiche gibt es für mich keine Steigerung mehr. Ich habe mich wie in einem 5 Sterne Hotel auf dem Roten Meer gefühlt und dafür kein Vermögen bezahlt.
Ob es die Begrünung durch echte Pflanzen ist, die hochwertigen und bequemen Sitzgelegenheiten, die komfortablen Kabinen mit Panoramablick aus dem Bad und dem Schlafbereich, die reichhaltigen und unfassbar leckere Mahlzeiten im Speisesaal und jeden Abend unter freiem Sternenhimmel..die Spirit of Omneia ist für mich das beste Boot auf dem Roten Meer! I love it! 1000%ig weiter zu empfehlen!!

Stefanie von Hösslin

Reisezeitraum: Februar 2020, bewertet am 09.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Eine Woche auf der Spirit of Omneia -
Ägypten ist seit über 20 Jahren meine zweite Heimat, nachdem ich vor vielen Jahren dort als Diveguide und Tauchlehrerin mein Unwesen trieb, hab ich so einige Boote kommen und gehen sehen. Als überzeugte Omneia-Bucherin war für mich klar - dieses Schiff ist genau meins. Ich bin begeistert. Nicht nur vom unglaublichen Platzangebot - besonders schätze ich hier große Kabinen mit richtig viel Tageslicht, da sich die meisten Kabinen auf den Oberdecks befinden - sondern auch vom Service der gesamten Crew und ganz einfach dem "Spirit" des Schiffes. Der Name ist hier wirklich Programm, Moni hat einen "großen Kahn" mit viel Liebe zum Detail zu einem gemütlichen Safarischiff mit Ausstrahlung werden lassen, ohne cleanes Overstyling. Man fühlt sich - sofern man die unterschiedlichen Decks einmal in den Griff gekriegt hat, einfach zuhause.

Besonders hervorzuheben ist die Crew. Ein eingespieltes Team, das einem förmlich jeden Wunsch von den Augen abliest und stets zur Stelle ist, wenn es nach dem TG saukalt um die Ohren pfeift und man im eiskalten Februarwind den Anzug aufhängen will. So schnell kann man sich gar nicht umdrehen, wird einem selbiger aus der Hand genommen und aufgehängt. Aber - niemals aufdringlich - das ist mir persönlich sehr wichtig.

Wir sind uns alle einig während dieser Woche - der Koch gehört verklagt!! Das Essen war dermaßen viel und viel zu gut, dass ich tatsächlich die ein oder andere Mahlzeit ausfallen ließ, da ich noch zu satt war und ich den "Hüftschaden" einigermaßen in Grenzen halten wollte.

3 Tauchgänge am Tag - bei Bedarf noch einen Nacht-TG - das ist mittlerweile fast Standard. Mir reichen 3 TGs dicke - während die anderen nochmal ins Wasser gehen, bestell ich mir lieber einen Cocktail und genieße das Schiff auf einem der gemütlichen Sofas am Oberdeck. Die Bar ist gut sortiert, es lohnt sich definitiv nicht, sich selbst was mitzubringen.

Ein Highlight des Tages ist das Abendessen an der langen Tafel im Freien auf dem Oberdeck. Alle Gäste an einem Tisch, oft bleiben wir sitzen und ratschen bis in die Puppen, so gemütlich ist es da. Jeder Abend steht kulinarisch unter einem anderen Motto, so gabs von Steak (auf den Punkt!!) mit handgeschabten Spätzle über Garnelen und Fisch satt bis zum orientalischen Abend mit sehr gutem ägyptischen Essen Abwechslung ohne Ende.

Moni und die Diveguides Michael und Hasan leisten natürlich auch beim Tauchen ganze Arbeit - man kann geführt tauchen, muss aber nicht. Wir sind nur erfahrene Taucher an Bord, die es aber durchaus auch genießen, einfach mal hinterher zu tauchen und sich nicht darum zu kümmern, wo das Boot ist. Also ich zumindest...

Zur Riffauswahl - Moni hat es schon immer drauf mit dem Timing, so stehen wir meist allein am Riff, nur Taucher von der Spirit im Wasser - sehr angenehm.
Meist fahren wir mit einem der beiden Zodiacs ans Riff, die auch beim Auftauchen sofort zur Stelle sind und auch wenig gelenkige, nicht verhungerte Taucher wie mich mit geringstem Peinlichkeitsfaktor ins Zodiac wuppen... wie sie das machen, wird mir auf ewig ein Rätsel sein!

Fazit - es war eine traumhafte Woche, auch wenn das Wasser im Februar noch frisch ist. Aber der Spirit auf der Spirit of Omneia macht alles wett. Ich kann es jedem nur empfehlen, diesen Spirit selbst zu erleben. Ihr werdet es nicht bereuen!


Ich freue mich jedenfalls wie ein Schnitzel auf die 10-Tagestour im Oktober!

Werner

Reisezeitraum: Februar 2020, bewertet am 03.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Eine Safari der Luxusklasse. Sobald als möglich wieder.

Christina

Reisezeitraum: Februar 2020, bewertet am 03.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Nach vielen Jahren des Suchens fanden wir unser Tauchsafariboot.
Monika Hofbauer und Crew dachten an alles,um unsere Tauchsafari als sehr erholsam in Erinnerung zu behalten.

Joe Lipp

Reisezeitraum: Januar 2020, bewertet am 02.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Ich war letztes Jahr insgesamt dreimal auf der Spirit . Davor habe ich auch schon auf mindestens 15 anderen Safariboten ausgiebig Erfahrung sammeln dürfen. Das Boot ist einzigartig. Angefangen beim riesigen Platzangebot überall,, über die geniale Bootseignerin die meistens selbst als Guide mit an Bord ist bis hin zu der handverlesenen Mannschaft. Für mich das beste Boot im Roten Meer

Annemarie Loibl

Reisezeitraum: März 2020, bewertet am 02.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Total nette Crew
Tolles Essen(steak,fresh Fisch)
Sehr sauber
Traumboit
Leider mussten wir wegen Covid-19 dieses Jahr unsere Reise auf nächstes Jahr umbuchen. Dies geschah vollkommen problemlos.
Danke an das ganze Team

Andreas Loibl

Reisezeitraum: Oktober 2019, bewertet am 02.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Keinen Text verfasst

Thilo & Nadine Eisenhardt

Reisezeitraum: März 2020, bewertet am 02.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Keinen Text verfasst

Frank Lingnau

Reisezeitraum: Dezember 2019, bewertet am 02.07.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Nicht die erste Tour und bestimmt auch nicht die letzte mit der Spirit of Omneia.
Es wird selbst auf individuelle Ansprüche Rücksicht genommen, wie zum Beispiel Tec Tauchen, besondere Spots oder aber auch beim Essen....... beste Empfehlung

Armin Rugani

Reisezeitraum: März 2020, bewertet am 19.03.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Gewohnt erstklassiger Omneia Service, das Team ist super bemüht und versucht einem alle Wünsche zu erfüllen.
So muss eine Tauchsafari sein.
Super geräumig, sehr gute Wasserlage. Die Lösung mit Speisesaal im Unterdeck ist sehr gut. Wenn das Wetter passt wird stets im Freien diniert. Viel Aufwand für die Crew, genialer Mehrwert für die Mitreisenden. Uneingeschränkt gebe ich meine Weiterempfehlung. Einzige Kritik: durch das perfekte Paket haben wir eigentlich kaum mehr Lust nicht die Spirit und Omneia zu wählen.
Stellungnahme von Omneia
Vielen Dank!
Bilder

Marianne Lill

Reisezeitraum: März 2020, bewertet am 14.03.2020, gebucht mit Omneia Tauchen und Reisen
Gesamt

Kabinen

Essen

Tauchguides

Sicherheit

Tauchspots

Man fühlt sich sofort wohl wenn man auf das Schiff kommt. Es ist einfach ein super Schiff und einsehr durchdachtes Boot was die Aufteilung betrifft. Ich hab mich sehr wohl gefüht.
Bilder